Moderne, Tradition und Geschichte haben einen Namen: Pfaffenberg

Seit über 500 Jahren wird die Bergkuppe am Stadtrand von Wiehl „Pfaffenberg“ genannt. So stand es außer Frage, dieser Tradition und den historisch gewachsenen Namen für das heutige Restaurant zu übernehmen.

Anfang des 15. Jahrhunderts ist das damalige Kirchengut erstmals urkundlich erwähnt. Wiehler Pfarrerfamilien fanden hier ihren Lebensmittelpunkt. So entstand der Name ursprünglich aus Volkes Munde - Pfaffenberg: Der Berg auf dem die Pfaffen leben.

Wie aus einem Dornröschenschlaf erwacht, steht das alte, denkmalgeschützte Gebäude wieder im Mittelpunkt des gleichnamigen Berges.

Den Stil des Hauses zu erhalten und dennoch den modernen Zeitgeist nahtlos einzufügen, war oberstes Ziel der baulichen Veränderungen.

Eine gelungene Symbiose aus Vergangenheit und Zukunft.

Kurz: Das Restaurant für Genießer.

Die Küche empfiehlt

 

 

Kürbis-Orangen-Kokoscremesuppe
mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen
7,80 €
Hirschrückensteak
mit Rahmwirsing und Schupfnudeln
€ 32,30
Kalbsfilet
mit Kürbisgemüse und Kartoffelgratin
€ 28,30
Kürbis-Ziegenkäse Quiche € 12,80